Kulinarische Weltreise – Byzantinischer Salat

Heute stelle ich euch ein Gericht aus dem Oströmischen Reich, dem Kaiserreich aus dem östlichen Mittelmeerraum vor. Eins vorneweg: dieser Salat ist eine kleine Fleißarbeit, soviel wie man hier klein schnibbeln muss, aber das ist ja bei den meisten Salaten der Fall. Aber ich kann sagen, dass es sich lohnt! Wirklich mal geschmacklich was anderes und eine klasse Kombination aus herzhaft und fruchtig! Also dann, ran an die Schneidebretter und los!

Byzantinsicher Salat

Byzantinischer Salat

Zutaten für 4 Portionen

3 Äpfel
1 Grapefruit
1 Orange
150g Käse – Schweizer Käse (ich habe Schafskäse verwendet)
100g Schinken
1 kl. Glas Tomatenpaprika
100g Mayonaise
3 EL saure Sahne
1/2 Zitrone (Saft)
Salz
Pfeffer (weiß)
1 Prise Zucker
1 Bund Schnittlauch

Zubereitung

Äpfel schälen und entkernen. Grapefruit und Apfelsine ebenfalls schälen und gegebenenfalls die Kerne entfernen. Obst, Käse, Schinken und abgetropfte Tomatenpaprika in kleine Würfel schneiden und alles miteinander mischen.

Für die Marinade wird die Mayonnaise mit saurer Sahne vermischt und mit Salz, Pfeffer, Zucker und Zitronensaft kräftig gewürzt. Marinade über den Salat geben und nochmals mischen. Salat ca.  15 Minuten durchziehen lassen.

Der Schnittlauch wird dann vor dem Servieren über den Salat gestreut.

Bei uns gab es noch ein Fisch-Filet dazu, weil der Hunger etwas größer war. 🙂
Guten Appetit.

Advertisements

Veröffentlicht am 9. Februar 2016 in Allgemein, Lebensmittel und mit , , , , , , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Hinterlasse einen Kommentar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: