Naschkatzen Alarm – Red Velvet Cupcakes zu Valentinstag

Nun war es wieder so weit … der 14. Februar stand wieder vor der Tür. Für die einen ein total überflüssiger und nervender Tag für die anderen der Tag um mal groß die Romatikkeule auszupacken. Singles sind genervt von den ganzen Herzchen und Rosen überall. Andere brauchen keinen besonderen Tag um ihrem Partner seine Liebe zu zeigen. Wie auch immer ihr zu diesem Thema steht – ich hoffe ihr hattet einen schönen sonnigen Samstag. 🙂

Ich habe diesmal die Chance genutzt um meinem Herzblatt eine kleine kulinarische Freude zu machen und habe das erste Mal Red-Velvet Cupcakes gebacken. Ich schaue ja unheimlich gern die Sendung „Cake Boss“ auf TLC und dabei läuft mir immer schon das Wasser im Mund zusammen bei diesen Köstlichkeiten die Buddy da immer zaubert. Zu seinen Spezialitäten gehört dabei unteranderem eben auch Red-Velvet Cupcakes. Daher die Idee mich auch mal an diesem Rezept zu probieren. Da mir diese auch ganz gut gelungen sind und sie wirklich lecker waren, teile ich gern mit euch das Rezept, dass ich dafür verwendet habe. So könnt ihr, wenn ihr mögt, das Rezept nachbacken 🙂

Zutaten Zutaten für 12 Cupcakes:
150g Zucker
1 Ei
175ml Raps- oder Sonnenblumenöl
1 Becher Joghurt mit Früchten, Kirsch (150 Gramm)
1 EL Speisefarbe rot
1 TL Essig
1 EL Vanille-Extrakt
175g Mehl gesiebt
1 TL Kakaopulver
0.5 TL Speisenatron/Natron/Back-Soda
250g Mascarpone
100g Puderzucker
200ml Schlagsahne (30 % Fett)
Zitronenschale gerieben

Zubereitung:
Backofen auf 175 Grad vorheizen.
In einer Küchenmaschine oder Mixer: Zucker, Eier, Öl, Joghurt, Speisefarbe, Essig und Vanille mischen. Dann Mehl, Kakao, Natron und zugeben. Mixen, bis alles gut gemischt ist.

Teig

Muffinförmchen auslegen und den Teig gleichmässig verteilen, doch nur bis zur Hälfte und dann 30 Minuten backen! Mit einer Nadel oder einem Zahnstocher nachgucken, wenn nichts dran haften bleibt aus dem Ofen nehmen und alles abkühlen lassen.

Muffinförmchen

Topping: Mascarpone, Puderzucker, Sahne und die Zitronenschale in einer Schüssel schlagen, bis eine steife Mischung entstanden ist. In eine Spritztüte füllen und die Cupcakes nach Belieben dekorieren. Wenn ihr das Topping dann auf die Cupcakes drapiert habt, könnt ihr noch nach belieben dekorieren und dann heißt es schmecken lassen.

DSC_0319Mein Männel hat zudem noch, als absoluter Nutella-Junkie sein persönliches Nutella-Glas bekommen und war rundum happy mit diesen Nascherein. 🙂
Euch wünsche ich viel Spaß beim Nachbacken und lasst es euch nach getaner Arbeit schmecken.

Advertisements

Veröffentlicht am 16. Februar 2015 in Lebensmittel und mit , , , , , , , , , , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Ein Kommentar.

  1. Yummi yummi…die sehen ja lecker aus! lg Olga

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: